my green-eyed taxi, just bring me to the place that I call home ...

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Lyrik
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    surreal-pain

    - mehr Freunde



http://myblog.de/greeneyedtaxi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Episode 6: if these are changes

erstellt am 01-07-2007 um 02:18


Eigentlich mache ich das oft. Ein Wochenende lang wegfahren, eine süße Stadt ansehen, durch den Wald laufen und mir eine Auszeit nehmen. Ich habe es heute wieder getan, doch diesmal waren zwei Dinge anders: Ich bin nicht nur auf meinen eigenen Wunsch hin allein gefahren, vielmehr habe ich meine übliche Begleitung gebeten, mich allein fahren zu lasen, ohne Fragen und erbat mir noch Funkstille, die nur ich brechen dürfte. Die zweite Sache war, dass ich mein Laptop mitgenommen habe und mich absichtlich nach einem Hotel mit Internetzugang umgeschaut habe. Ich wollte zwar allein sein, aber trotzdem mit der Welt kommunizieren. Vielleicht hätte es Gedanken gegeben, die ich dringend hätte teilen müssen.
Ich lief heute stundenlang durch den Wald. Dieser Spaziergang ermöglichte mir, das hier und jetzt zu vergessen und tiefer in mich zu gehen. Ich dachte an alles, das ich in den letzten Tagen aufgeschrieben habe, das nun endlich und endgültig Ausgesprochene. Es gibt viele Dinge, die ich noch aufarbeiten muss, nicht alles wird so schmerzfrei verlaufen, wie ich es mir wünsche. Ich weiß auch, dass ich vor einer großen Entscheidung stehen werde, wenn ich erst fertig mit mir selbst bin. Erst wenn ich den inneren Konflikt lösen kann, bin ich fähig Antworten zu geben, zu denen ich jetzt schon den Fragenkatalog einsehen dufte. Ich fühle mich mies, weil ich momentan auf alles nur ein „Ich weiß es nicht“ erwidern kann. Wenn ich die Fragen meiner Mitmenschen und vor allem meine eigenen beantwortet habe, kann ich mich entscheiden. Vor beinah zwei Jahren dachte ich, die schwierigste Entscheidung meines Lebens getroffen zu haben, dabei steht sie mir jetzt erst bevor. Wann? Dieses Jahr? Nächstes Jahr? Wann hat der innere Krieg ein Ende? Wie lange gedulden sich die anderen noch mit meiner ausweichenden Art? Wie kann ich am schnellsten herausfinden, was ich möchte, was ich brauche und wie ich diese beiden Dinge vereinen kann?
Es soll gut tun, Ordnung in seine Gedanken und Wünsche zu bringen, einmal in sich hinein zu horchen und dem zu folgen, was ich höre. Ich will auch nicht abstreiten, dass es mich heute für einen kurzen Moment innere Ruhe spüren ließ. Doch ich fühle mich keinen Schritt weiter als zuvor. Ich kann im Moment nicht viel weiter denken, als meine Gefühle es zulassen.

8.2.09 22:56
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung